Anwendungsgebiete Muttermilch

Aug 25, 2017 von

Anwendungsgebiete Muttermilch

Muttermilch nährt unsere Babies optimal bis ins Kleinkindalter. Wofür man sie sonst noch verwenden kann, möchte ich euch hier zusammenfassen:

 

Badezusatz

Schon Kleopatra kannte das Geheimnis eines pflegenden Milchbades. Gerade für Säuglinge ist es eine einfache und tolle Möglichkeit Muttermilch sinnvoll zu verwenden. Baby’s Haut profitiert wunderbar von den darin enthaltenen Fetten und Pflegestoffen. Praktisch ist es, überschüssige Milch einfach in einem Eiswürfelbehälter einzufrieren. So kann man bei Bedarf pro Bad ein Stück verwenden.

 

Nasenspray

Bei leichtem Schnupfen oder verlegter Nase eignet sich Muttermilch wunderbar. Es reicht schon ein Tropfen pro Nasenloch einzuträufeln, um die Schleimhäute zu beruhigen. Praktisch kann hierbei eine Pipette sein. Bei starkem Schnupfen ist es unter Umständen besser, zu einem Nasenspray oder Kochsalzlösung aus der Apotheke zu greifen. Einen Versuch ist es allemal wert, wenn man Muttermilch zur Hand hat.

 

Stillen

Stillen ist eine tolle Einschlafhilfe!

 

Augentropfen

Auch für die Anwendung an den Augen ist die Milch gut geeignet. Muttermilch kann aufgrund ihrer entzündungshemmenden Wirkung bei Bindehautentzündungen helfen und die Heilung unterstützen.

 

Muttermilchseife

Schafmilchseife, Stutenmilchseife, Seife mit was? An alle die jetzt bäähh sagen, möchte ich daran erinnern, dass jede Milch von einer Mutter abstammt und in industriell hergestellten Seifen oft noch Schlimmeres landet! 😉 Zugegeben, aus Muttermilch Seife herzustellen, ist für nicht Hobby-Seifen-Sieder eine aufwendige Form die Milch zu verarbeiten. Ich möchte euch die Herstellung dennoch nicht vorenthalten. Ich finde, es ist eine schöne Möglichkeit Milch für Monate oder Jahre zu konservieren. Es gibt wohl kaum ein persönlicheres Geschenk an das eigene Kind oder auch zur Taufe für andere Babies. (Mit der Milch der Mutter natürlich 😉 )

Da ich seit Jahren meine Seifen mit Hingabe selbst erzeuge und gerne experimentiere, freute ich mich darauf in die Situation zu kommen meine Muttermilch verseifen zu können. Vielleicht findet ja der eine oder andere dadurch auch gefallen an meinem Lieblingshobby. Ein Tutorial gibt es hier.

 

selbstgemachte Seife

selbstgemachte Seife

 

Zur Hautpflege

Ob trockene Hautstellen, Windeldermatitis oder Babyakne – Muttermilch kann helfen irritierte Haut zu beruhigen. Komplett beseitigen kann man damit Babyakne nicht, aber Rötungen klingen ab. Hierfür einfach ein paar Tropfen direkt auf die betroffenen Stellen tupfen. Wir konnten mit konsequenter Anwendung, 3-mal täglich ein paar Tage lang, einen immer wiederkehrenden Ausschlag im Gesicht unserer Tochter gut mildern, wo zuvor nur eine kortisonhaltige Salbe geholfen hatte.

 

Schreibt mir doch, wenn ihr noch weitere Anwendungsmöglichkeiten kennt.

Verwandte Artikel

Share

1 Kommentar

  1. Phillip

    Sehr interessant 😃😃😀😀

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.